Technik des BELFA

Das Fahrzeug


Das Belastungsfahrzeug BELFA wurde entwickelt, um Belastungsversuche in situ im Vergleich zeit- und kostengünstig durchführen zu können. Durch Einsatz des Belastungsfahrzeuges werden nicht nur volkswirtschaftlich unerwünschte Sperrzeiten wesentlich verkürzt, sondern in den meisten Fällen auch das Durchbohren der Dichtungsschicht vermieden.


Fahrzustandl = 22,5 m
Testzustandl = 22,5 bis l = 35,8 m
Abstützung (Pratzen)a = 6,0 bis a = 18,00 m
Fahrzeugmasse (o. Ballast)G = 73 t
StahlballastP = 7,8 t
WasserballastP = 20 t


In Kürze werden die technischen Details hier näher vorgestellt.


Ansprechpartner

Geschäftsbereichsleiterin
Prof. Dr.-Ing.
Elke Reuschel
T +49 (0)341 6582-143
F +49 (0)341 6582-199